Leo-Adventskalender: Gewinner freut sich über Vorwerk-Saugroboter

Über einen der höchsten Gewinne im Leo-Adventskalender 2014 freut sich Dirk Longjaloux aus Wuppertal. Bei ihm zu Hause wird in Zukunft der neue Saugroboter von Vorwerk für Sauberkeit sorgen. Den Gewinn überreichten Felix Withöft (Marketingleiter bei Vorwerk) und Adelgunde Stenzel (Vertriebsservice Vorwerk) im August-Mittelsten-Scheid-Haus, gemeinsam mit den beiden Wuppertaler Leos Philip Schneider und Philipp Kaiser.

Der Leo-Club Wuppertal hat den Adventskalender bereits zum 13. Mal initiiert und gehört mit rund 5.000 Kalendern zu den auflagenstärksten Leo-Clubs. Dank zahlreicher Sponsoren winkten wieder jede Menge tolle Preise im Wert von insgesamt rund 9.000 Euro. Der Erlös des Adventskalenders 2014 geht unter anderem an WIN „Hilfe für Wuppertaler in Not“, „Donum-Vitae“, das Kinderbildungsprojekt „Antolin“ und viele weitere soziale Projekte in Wuppertal. Ein weiteres Spendenziel ist die jährliche Schulhof-Verschönerungsaktion, bei der die Leos helfen Wuppertaler Grundschulhöfe attraktiver zu gestalten.

Geschrieben von pkaiser in Allgemein, 0 Kommentare

Nikolaus im Krankenhaus

„Bist du in diesem Jahr denn auch artig gewesen?“ Pünktlich zum Nikolaustag haben die Leos wieder für große Augen und strahlende Kindergesichter gesorgt: Seit vielen Jahren besuchen die Mitglieder des Leo-Club Wuppertal in der Adventszeit und verkleidet als „Nikolaus“ und seine Helfer die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Helios Klinikum Barmen. Mit im Gepäck haben sie Geschenke und Süßigkeiten, die die kleinen Patienten ein wenig ablenken und aufmuntern sollen. Die Aktion wird aus dem Erlös des Leo-Adventskalenders finanziert.

 

Geschrieben von pkaiser in Allgemein, 0 Kommentare

Verkaufsstart des Leo-Adventskalenders 2014

Am kommenden Montag, 3. November, beginnt der Verkauf des beliebten Leo-Adventskalenders, den der Leo-Club Wuppertal in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal herausgibt.

Mit rund 5.000 Kalendern gehört der Leo-Club Wuppertal deutschlandweit zu den auflagenstärksten Leo-Clubs. Zum Preis von fünf Euro können die Wuppertalerinnen und Wuppertaler gleichzeitig helfen und gewinnen. Dank zahlreicher Sponsoren winken wieder jede Menge tolle Preise im Wert von insgesamt rund 9.000 Euro. Darunter ein Vorwerk Saugroboter, eine hochwertige Armbanduhr von Juwelier Möller sowie eine Fahrt mit dem Sparkassen-Heißluftballon von der Stadtsparkasse Wuppertal.

Der Erlös dieses Adventskalenders geht unter anderem an WIN „Hilfe für Wuppertaler in Not“, „Donum-Vitae“, das Kinderbildungsprojekt „Anto- lin“ und viele weitere soziale Projekte in Wuppertal. Ein weiteres Spendenziel ist die jährliche Schulhof- Verschönerungsaktion, bei der die Leos helfen Wuppertaler Grundschulhöfe attraktiver zu gestalten durch z.B. Reinigung und Bemalung sowie der Anschaffung von Spielgeräten.

Als bekanntes Wuppertaler Motiv zeigt der Kalender in diesem Jahr die „Elisenhöhe auf der Hardt“ von Ulrike Beyer. Die Wuppertaler Aquarellistin setzt ihre Heimatstadt gern romantisch in Szene. Ihre weihnachtlichen Originale stellt sie bei Via dell‘ Arte in der Hofaue 54 aus; viele Motive sind auch als Grußkarte erhältlich.

Infos kompakt:

  • Auflagenhöhe: 5.334
  • durchlaufende Losnummer, jeweils auf der Vorderseite des Kalenders
  • Gewinnnummern werden für jeden Tag notariell ermittelt
  • Gewinnnummern sind täglich über das Internet abrufbar (www.leo-club-wuppertal.de), werden in der Wuppertaler Rundschau und der Cronenberger Woche abgedruckt und an den Verkaufsstellen bekannt gegeben
  • Die Gewinne werden bei den Sponsoren gegen Vorzeigen des Kalenders und der entsprechenden Gewinnnummer eingelöst

Verkaufsstellen:

  • Elberfeld: die Buchhandlungen van Mackensen und Thalia, Tee Gschwendner, Akzenta
  • Barmen: die Buchhandlungen Köndgen, Mayersche, Bücherladen und Schleu-Behle, Musikhaus Landsiedel-Becker, Akzenta
  • Vohwinkel: Buchhandlung Jürgensen, Weinhandlung Lapinski, Naschkatzenparadies, Akzenta
  • Ronsdorf: Ronsdorfer Bücherstube, Sonnenapotheke
  • Cronenberg: Nettesheim, Cronenberger Woche
Geschrieben von pkaiser in Allgemein, 0 Kommentare